Make your own free website on Tripod.com

formatl1.gif

Wer bin ich?

Home
King hören!
Aktuelles
Anfänge
Erkenntnis
Warum das Ganze?
Gegenwart
Musik, das Herz meines Senders!
Die Telefonbefragung
Alternativen
Alternativen 2
Die Digitalisierung
Identität
Und wer ist schuld?
Persönliches
Gedanken
Gedanken 2
Gedanken 3
Shop
Forum
Links

Ich kann mir gut vorstellen, dass der geneigte Leser der Site sich gern und oft die Frage stellt:

"Wer ist er und was macht ihn so sicher dass er recht hat?"

Eine gute Frage, die ich auch nicht so recht beantworten kann.

Vielleicht hilft es zu wissen, dass ich meine Tätigkeit immer als eine recht bequeme Art gesehen habe, meinen Lebensstil in der Form zu fröhnen wie ich das wollte.

Für mich hat es immer ein Leben ausserhalb des Funkhauses gegeben, wenn ich rausging war das Radio erledigt.

Das heisst nicht, dass ich meinen Job nicht liebte; er war für mich immer die perfekte Ergänzung zu meinem restlichen Dasein.

Er brachte mir Anerkennung und gab mir die Möglichkeit, ungehemmt die Welt mit meinem gefühlten Schwachsinn zu langweilen oder zu provozieren.

Ich nenne es positive Anarchie.

Was ich so von der Arbeit halte kann man ja auf dieser Site ausführlich lesen.

Wer mehr wissen will, kann der nun folgenden, subjektiven, Auflistung der Vorlieben und Prioritäten einiges über mich ausserhalb des Radio's erfahren.

Im Gegensatz zu den restlichen Inhalten dieser Site geht es hier ausnahmsweise mal nicht ums Radio, sondern um das gute Leben!
Vielleicht macht diese Seite Lust, auch mal das ein oder andere zu probieren oder zu erkunden, ich werde fortwährend Links etc. hinzufügen.

Viel Spass und guten Geschmack!

Die King-Listen

Was trinkt er denn gern?

Naja, ausser dem hinreichend branchenbekannten Nikolashka (4cl. spanischer Magno Weinbrand, 1 Teelöffel Kaffepulver und 1 Teelöffel Zucker auf ner dickeren Zitronenscheibe. Zitronenscheibe mit Kaffe und Zucker auslutschen und dann mit Magno auf Ex runterschlucken), bin ja auch dem Gin-Tonic sehr zugetan (4cl. Tanqueray Gin, Limetten-Scheibe, auffüllen mit Schweppes Tonic Water).

Gern nimmt man im Alter auch einen Rotwein zu sich.

Je nach Gemüts- und Wirtschaftslage empfehle ich hier:

1973 Chateau Duhart-Milon-Rothschild (Bordeaux)
1952 Chateau La Tour (Bordeaux)
1993 Croix du Roi (seltner roter Sancerre)

oder einen relativ profanen:

Znovin Zweigeltrebe (Znovin, Znojmo, CZ)

bei den Weissen nehme ich gern den:

Tramin cervena Barrique (Znovin, Znojmo, CZ)
Baron de L. (der beste Blanc de Blancs der Welt)
wenn der nicht bitte: Clos des Mouches bestellen!

Oder einen Cotes de Provence von der Domaine Ott.

Champagner ist nicht so mein Ding (bekomme ich Sodbrennen von), der einzige den ich dann unter Protest reinwürge ist der Roederer Cristal Rose oder ein Comte des Champagnes von Taitinger.

Mein Hauptnahrungsmittel ist und bleibt jedoch der Kaffe!



Wo isst er denn?

Uuuuhhhh, heikele Frage.
Sehr unterschiedlich, kann zuweilen schwer ins Geld gehen.

Also fangen wir an:

Indonesisch isst man in Holland sehr gut, die Spitze ist "Amazing Asia" in Bloemendaal (bei Zandvoort), vorher unbedingt reservieren!

Ein Stückchen weiter am Zeeweg Richtung Zandvoort liegt das Restaurant "De Bokkedoorns", eines der absoluten Spitzenhäuser der Niederlande.

Und wenn man dann weiter Richtung Zandvoort fährt kommt man zum "Riche", die Top-Location direkt am Strand mit herrlicher Atmosphäre.

Die beste italienische Küche ausserhalb der Stiefelinsel (keine Pizza und so nen Schrott) bekommt man im "Don Camillo" in der berliner Schlossstrasse (Charlottenburg).
Höchstes Niveau, alles frisch und unglaublicher Service, bin ich seit 28 Jahren Stammgast!

Wenn's mal ein bisschen mehr sein soll, bitte nach Mougins (Südfrankreich bei Cannes) fahren und "Moulin de Mougins" besuchen. Muss man zwar vorher im Lotto gewinnen, lohnt sich aber immer wieder! Der kulinarische Himmel.

Was liest er denn?

Zum kurzweiligen Entfliehen der Realität wird der alte Robert Ludlum immer gern genommen.

Auch Woody Allen oder Tom Sharpe sind sehr empfehlenswert.

Wenn mal anspruchsvoller sein soll gern auch James Joyce, der Goethe (für mich auch grossartig: Gespräche mit Eckermann), Kutte Tucholsky oder Hermann Hesse.

Mein Lieblingsbuch ist und bleibt "Der Koloss von Maroussi" von Henri Miller.



Welche Filme schaut er sich denn an?

Zuviele um sie hier aufzuzählen!
Lediglich die Spitze des Eisberges sind:

"Killing of a chinese bookie" und "Saint Jack", beide von John Casavetes mit dem umwerfenden Ben Gazzara in der Hauptrolle.

"1900 (novecento)" von Bernardo Bertolucci mit Burt Lancaster, Rober de Niro und Gerard Depardieu.
Momentaufnahme eines halben Jahrhunderts in unglaublichen Bildern.

"Citizen Kane", der ultimative Cineasten-Film.
Orson Welles vom Feinsten, darf in keiner Sammlung fehlen.

"Bad Lieutant" mit dem grossen Harvey Keitel".

"Barry Lyndon" mit Ryan O'Neal.

"The Deerhunter" von Michael Cimmino mit de Niro auf dem Höhepunkt.

Und noch ca. 10.000 andere!



Was hört er denn?

Nee. Echt nicht! Das würde den Rahmen komplett sprengen!
Später vielleicht mal.



Wie lebt er denn?

Seit 2005 lebe ich von meiner Ehefrau Susanne getrennt; nicht weil wir Stress hatten oder uns hassen, sondern weil wir beide nach 22 Jahren Ehe einfach andere Sehnsüchte und Wünsche hatten.

Susanne verdient meinen allerhöchsten Respekt, 22 Jahre mit einem Voll-Chaoten wie mir sind ein Kreuzweg ohnesgleichen.

Aus erster Ehe gibt es da meine Tochter Jennifer, zur Zeit als Marketing-Managerin im Gastronomiebereich unterwegs.
Sie schenkte mir auch meinen Enkel Caspar (jetzt schon 3 Jahre alt!).

Meine Söhne sind Patrick, 22 Jahre, Toningenieur bei NBC und Elliott, 18 Jahre alt, kreatives Genius und der wohl talentierteste Filmemacher und Video-Artist den ich kenne.

Ach ja, und ich liebe halt die schönen Frauen.
Kennt Ihr ja.



Was macht er denn zur Zeit?

Am besten lässt sich das wohl mit der Bezeichnung "Privatier" umschreiben.

Zum ersten Mal in meinem Leben kann ich selbst 24 Stunden am Tag bestimmen, WAS ich WIE und WO mache.

Ich sitze auf meinem rianten Balkon, koche für Freunde und höre die Platten, die einfach viel zu lange unten im Stapel lagen.

Oder ich reise ein wenig und treffe neue Menschen und Freunde.

So, jetzt seid Ihr hoffentlich informiert.
Wenns weiteren Wissensbedarf gibt, bitte kurz ne mail schicken!

Chateau Latour. Wenigstens einmal im Leben sollte jeder ihn trinken!

Der Baron de L. - Spitzen Weisswein für gute Momente

Roederer Cristal Rose - Bester schampus!

La Croix du Roy. Spitzen Sancerre Rouge. Punkt!

Duhart-Milon-Rothschild. Ein Roter vom Feinsten.

Clos des Mouches - Grossartig

Domaines Ott. Der beste Cote De Provence!

Znovin, Znojmo. Moravischer Spitzenwein

Indonesisches Restaurant Amazing Asia

Restaurant De Bokkedoorns

Restaurant "Riche" in Zandvoort

gourmet.jpg

Oder hört die aktuellen Sendungen beim Sonnensender!
Einfach Bild klicken!

denniskingshowwerbe12.jpg

Finden Sie sensationelle Sonderangebote im Webshop. Telekommunikation, Versicherungen, Services

Werbemittel

img034.jpg
Wenn in Berlin, dann unbedingt reinschauen! Die besten Torten der Stadt!

fucktheformatlogo.gif
Ein Klick auf das Logo und schon bist Du beim Shop!

blog.gif

Die Homepage für hedonistisches Feingefühl
schlagerfuzzisleisteklein.jpg
Klicke Dich jetzt zur Brigade Hossa!

Call dennis2410 from your phone!

Zeigen Sie Ihren guten Geschmack und werben Sie auf "Formatlos.de.ki"! Schicken Sie uns ne E-Mail und wir sorgen dafür dass Radio-Deutschland erfährt, dass Ihr Produkt uns weiterbringt!
Einfach unten klicken und ab dafür!

Hier klicken!

Arbeitsvertrag

Junge Menschen wollen was ändern! Bitte klickt Euch zu DJ Nameless, ein Freund unserer Seiten!

Impressum